JKdigital

Produktion und Konsum digitaler Medien

JKdigital Logo

Ausgezeichnet Bankrott – Life After Pi

Im März 2013 ersetzten zahlreiche Mitarbeiter und Freunde der Filmbranche ihre Avatare und Profilfotos durch eine grüne Farbfläche. Hintergrund war die Insolvenz der renommierten Visual Effects-Firma Rhythm & Hues, ironischerweise knapp zwei Wochen bevor sie einen Oskar für ihre Arbeit am Film ‚Live of Pi‘ erhalten haben.

Mit der Aktion wollten die Initiatoren darauf aufmerksam machen, dass die Visual Effects Studios immer schlechter bezahlt werden, obwohl sie mit ihrer kreativen Leistung einen stetig wachsenden Anteil an Erscheinungsbild und Erfolg eines Filmes haben. Dieses Problem ist übrigens nicht auf „Hollywood“ begrenzt, auch die Sorgen der großen Studios in Deutschland gehen in die gleiche Richtung.

Die Ereignisse rund um die Insolvenz von Rhythm & Hues sind Gegenstand von ‚Life After Pi‘, eines vorab veröffentlichten Kapitels des Dokumentarfilms ‚Hollywood Ending‘ von Scott Leberecht und Christina Lee Storm.

)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.