JKdigital

Produktion und Konsum digitaler Medien

JKdigital Logo

Die neuen Features des Juni 2016-Updates der Adobe Creative Cloud

Logo Adobe Creative CloudPünktlich zum Sommeranfang war es am 21. Juni 2016 soweit: Die schon lange angekündigten Updates für die Adobe Creative Cloud-Programme waren verfügbar.

Dabei handelt es sich nicht um die CC 2016, die Namensänderung ist einer größeren Aktualisierung im späteren Jahresverlauf vorbehalten.

Wer den Update durchführen will, ohne aktuell laufende Projekte zu behindern, kann die neue Version parallel zu den alten Programmen installieren.
Dazu bei der Aktualierung unter ‚Erweiterte Optionen‘ den Haken bei ‚Frühere Versionen entfernen‘ wegklicken.

Screenshot Adobe Creative Cloud update

Die Neuerungen in Premiere Pro CC 2015.3, After Effects CC 2015.3, Media Encoder CC 2015.3 und Audition CC 2015.2

Die bisher ausführlichste Einführung in die neuen Features gab Jason Levine, Principal Worldwide Evangelist for Adobe Creative Cloud Video and Audio Tools, bereits schon im April während der Betaphase auf dem Twitch-Kanal von Adobe.
In seiner gewohnt entspannten Art ging er dabei auch auf Fragen aus dem Chat ein.

Hier eine Aufzeichnung des knapp 80-minütigen Streams:

Photoshop CC 2015.5 , Illustrator CC 2015.3 und Muse CC 2015.2

Nach Veröffentlichung der neuen Version hat Adobe Evangelist Terry White die Anwendung der neuen Funktionen in Photoshop, Lightroom und Muse demonstriert.

Hier sein Twitch-Stream:

Viel Neues zum Ausprobieren also. Bleibt abzuwarten, was Adobe für den „Huge Update“ auf die CC 2016 in petto hat.

Eine 7 Tage-Testversion des Creative Cloud- Programmpakets ist gratis bei Adobe erhältlich.*

* Affiliate-Link

Anzeige



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS / Kontakt

Newsletter