JKdigital

Produktion und Konsum digitaler Medien

JKdigital Logo

Formate von gestern: FLV

Auch 2014 scheint in vielen Köpfen noch eine direkte Verbindung zwischen Video in Flash Playern und FLV-Dateien zu bestehen. Zur Lösung entsprechender Blockaden dient folgende Gesprächsvorlage.
Diplomatie und Sanftmut bitte an geeigneter Stelle einfügen.

 

„Wir brauchen das Video dann noch als FLV-Datei.“

„Nein tun Sie nicht.“

„Bitte wie?“

„Nein, Sie brauchen kein FLV. Wofür denn?“

„Wir haben da einen Flash Player auf der Webseite.“

„Dann kriegen Sie ein MPEG-4 mit H.264-Video und AAC-Ton“

„Hier steht aber was von FLV und On2 VP6.“

„Von wann ist diese Information?“

„Das ist von … das ist schon etwas älter…“

„Sehen Sie, seit dem Flash Player 9.0.28 von November 2006 ist das Flash Plugin in der Lage MPEG-4 Video mit den Codecs H.264 und AAC abzuspielen. Da haben Sie dann eine bessere Qualität bei niedrigerer Datenrate.“

„Unsere Webseite ist aber auch schon etwas älter…“

„Macht nix, es kommt auf die Version den Plugins im Browser an. Bei Gelegenheit könnten Sie dann auch nachdenken, einen HTML5-Player in die Seite einzubauen. Für den brauchen Sie dann auch das MPEG-4-File“

„Und wenn der Besucher mit einem Flash Plugin älter als 9.0.28 unsere Seite besucht?“

„Dann sollte er sofort updaten, seither gab es viele Sicherheitsupdates.“

„Gut, dann wohl ein MPEG-4. Und wie war das jetzt mit diesem HTML5? …“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.