JKdigital

Produktion und Konsum digitaler Medien

JKdigital Logo

Neues von Premiere, After Effects und Photoshop von der Adobe Max

Es war eine aussergewöhnliche Adobe Max-Konferenz dieses Jahr, aber natürlich gab es trotzdem neue Versionen der wichtigsten Programme.
Schauen wir uns die neuen Funktionen doch einmal an.

Symbolbild Film- und Videoschnitt

Adobe Premiere Pro CC

Es mag dem ein oder anderen schon aufgefallen sein, Premiere und After Effects laufen auch nach dem Update noch unter dem Label „CC 2020“, während Photoshop und ein paar weiter Programme schon das „2021“ im Namen tragen dürfen.

Das lässt darauf schließen, dass Premiere und After Effects ihr „großes“ Update noch bekommen dürfen, in den letzten Monaten wurden ja schon regelmäßig neue Features eingeführt.

Entsprechend harmlos ist – zumindest bei Premiere – die Liste der neuen Funktionen:

ARRI ProRes kann jetzt inklusive eingebetteter LUTs eingesetzt werden. Bei HDR-Produktionen können HLG LUTs verwendet werden.

– Der Rec2100 PQ-Farbraum wird jetzt unterstützt.

ProRes RAW kann jetzt ohne zusätzliches Plugin importiert werden und das auch im LOG-Farbraum

– Und es gibt mehr Leistung durch Hardware-Decodierung von H.264 und H.265 unter Windows mit AMD- Nvidea-GPUs sowie ein schnellerer Audio-Pre-Roll für mehr Schwuppdizität beim Abspielen von Sequenzen mit vielen Audio-Effekten.

Und ein kurzer Teaser auf die neuen Beta-Vesion: Transcriptions in Premiere. Das könnte spannend werden.

Adobe After Effects CC

– Die Roto Brush 2 hat es aus der Beta-Version in die Vollversion gebracht. Dank AI von Adobe Sensei werden Objekte nun besser erkannt.

– Ein für Motion Graphics optimierter 3D-Designraum sorgt zusammen mit den neuen 3D-Gizmos und dem verbesserten Kamerawerkzeug für leichtes Arbeiten in 3D.
Das schauen wir uns am besten mal in einem Video an:

Adobe Photoshop CC

Jetzt aber zu Photoshop CC 2021.

Hier gibt es eine ganze Menge neues zu Entdecken: Das im Vorfeld schon angeteaserte Sky Replacement, die neuronalen Filter, die uns noch viel Freude machen werden, das Speichern in der Cloud, die Mustervorschau, das neue Entdecken-Bedienfeld…

Terry White erklärt uns das alles gerne in diesem Video:

Premiere Pro CC* ist Teil des Adobe Creative Cloud-Softwarepakets. Eine kostenlose Testversion ist bei Adobe erhältlich.*

* Affiliate-Link. Erfolgt über diesen Link eine Bestellung, erhält JKdigital.de eine Provision vom Verkäufer, für den Besteller entstehen keine Mehrkosten.

Anzeige

 

Hier geht es zu den kompletten Changelogs von Adobe:

After Effects 17.5: helpx.adobe.com/de/after-effects/user-guide.html

Photoshop 22.0: helpx.adobe.com/de/photoshop/using/whats-new.html

Tags: , , , , ,


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.