JKdigital

Produktion und Konsum digitaler Medien

JKdigital Logo

Probleme im Header nach Update auf WordPress 3.5

Seht ihr da oben diesen blauen Balken? Ja? Dann ist gut, das war heute nämlich nicht immer so. Denn frohen Mutes habe ich die Version 3.5 von WordPress installiert, man will ja auf dem aktuellen Stand sein. Aber oh Schreck, der blaue Balken war weg, warum nur?

Eine Analyse des entsprechenden Bereichs mit Google Chrome ergab, dass das Div ‚Header Menu‘ genau 0 Pixel hoch war, das ist natürlich etwas schmal für einen blauen Balken.

screenshot

Was war passiert? Etwas stöbern in der header.php brachte den Schuldigen zu Tage: Die Funktion ‚wp_nav_menu‘ sollte den Balken ausgeben, tut sie aber nicht. Denn der blaue Balken ist eigentlich das Header-Menü, nur will ich da momentan nichts drin stehen haben, nur einfach ein schönes blaues Designelement. Also mal flott auf der Referenzseite der Funktion nachgeschaut und folgenden Hinweis entdeckt: „Note: As of 3.5, if there are no menu items, no HTML markup will be output.“

Doof jetzt, wenn ich keine Menüpunkte in dem Menü habe, gibt die Funktion jetzt nichts mehr zurück und damit auch nicht mehr das ul-Element, das mir die Höhe und den Hintergrund für das entsprechende Div vorgibt.
Kurze Gegenprobe, eine Seite zum Header-Menü hinzugefügt, blauer Balken wieder da.

screenshot

So, jetzt will ich aber da in dem blauen Balken nichts drin haben, was nun? Aha, der angezeigte Name eines Menüelements lässt sich bearbeiten, also mal einfach den Namen löschen? Nein, das war es dann doch nicht, dann ist der Balken wieder weg. Aber ein Leerzeichen, das könnte doch gehn?

Menu_bearbeiten

Versuch macht Klug, ausprobiert und juhuu, der Balken in seiner unbeschrifteten und blauen Art ist wieder da, so bleibts.

screenshot

Ja, das eine eine recht pragmatische Lösung, das geht sicher auch noch eleganter. Ich wollte keine CSS-Dateien oder PHP-Funktionen verändern, damit ich beim nächsten Update nicht wieder anfangen muss zu editieren. Alternative Lösungsvorschläge bitte gerne in die Kommentare.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.