JKdigital

Produktion und Konsum digitaler Medien

JKdigital Logo

Avid Media Composer jetzt in Version 8.4 verfügbar

Avid_logo_rec_sDas Schnittprogramm Media Composer des Marktführers Avid ist nun in Version 8.4 verfügbar. Zu den wichtigsten Neuerungen gehört die Möglichkeit, die Auflösung eines Projekts nun frei zu bestimmen.

In früheren Versionen musste man sich im Avid Media Composer auf die vorgegebenen Standard-Auflösungen beschränken. Ab Version 8.4 kann die Projektauflösung nun in einem Bereich von 256×128 bis 8192×8192 Pixeln frei bestimmt werden. Die Generation der Hochkant- und Instagram-Quadrat-Filmer wird das freuen. Einzige Einschränkung: Die Auflösung muss aus geraden Werten bestehen, bei stereoskopischen Projekten (3D) muss die Höhe durch 4 und die Breite durch 8 teilbar sein.

Einige der sonstigen Neuheiten des Media Composer 8.4:

  • Native Unterstützung von Sony XAVC-I und Apple ProRes
  • Vorschau und Export von Closed Captions
  • Suchfunktion in der Timeline, zum Beispiel nach Clipnamen, Markern oder Closed Captions
  • Die Monitor-Fenster können nun in der Größe verändert werden
  • Unterstützung des Alpha-Kanals des DNxHR-Codecs

Eine ausführliche Auflistung aller neuen Features stellt Avid in diesem Blogbeitrag zur Verfügung.

Die neue Version in Aktion zeigt dieses Video von der NAB 2015:

Und noch ein Tutorial auf der Media Composer 101-Serie von Kevin P McAuliffe:

Anzeige



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.