JKdigital

Produktion und Konsum digitaler Medien

JKdigital Logo

Adobe Premiere Pro mit neuem Production Feature

Als kleiner Teaser zur kommenden Version von Adobe Premiere Pro* veröffentlichte Adobe ein Video zur einem neuen Feature für große Projekte.

Screenshot Adobe Premiere Production

Umfangreiche Projekte, an denen Mehrere Cutter arbeiten, dies war bislang die Domäne eines Avid Media Composers mit Kollaborations-Tools wie Unity, Interplay, Nexis und ähnlichem.

Adobes Ansätze, diesen Kundenkreis zu bedienen – wie Team Projects und Shared Projects – konnten bisher nicht die Wünsche der Hollywood-Fraktion bedienen.

Der neue neue Projekt-Typ „Production“ mit dem dazugehörigen Production Panel soll das Asset-Management in großen Projekte erleichtern und einfaches Sperren und Freigeben von Sequenzen ermöglichen.

Aber auch für Einzel-Arbeitsplätze bringt das neue Production Feature Vorteile: Assets werden damit automatisch zwischen Festplatte und Panel gesynct. Wird also ein File auf der Festplatte in einen anderen Unterordner verschoben, geschieht dies auch im Panel und umgekehrt.

Wann die neue Funktion in Premiere verfügbar ist, hat Adobe noch nicht verraten. Zur NAB im April gibt es da sicher Neuigkeiten.

Premiere Pro CC* ist Teil des Adobe Creative Cloud-Softwarepakets. Eine kostenlose Testversion ist bei Adobe erhältlich.*

* Affiliate-Link. Erfolgt über diesen Link eine Bestellung, erhält JKdigital.de eine Provision vom Verkäufer, für den Besteller entstehen keine Mehrkosten.

Anzeige

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.