JKdigital

Produktion und Konsum digitaler Medien

JKdigital Logo

Bootbaren USB-Stick mit Mac OS X erstellen

Natürlich mache ich regelmäßig Backups von meinen Macs mit der Time Machine. Aber was passiert eigentlich nach einem Festplattencrash? Wenn ich gar nicht mehr an mein Backup herankomme, weil mein System nicht mehr hochläuft? Installations-DVDs werden von Apple ja nicht mehr geliefert. Höchste Zeit also, selbst ein Installationsmedium zu erstellen, das man für den Fall der Fälle in den Schrank legen kann.

1. Download der Installationsdatei

Screenshot App Store

Die Installationsdatei von OS X wird nach der Installation gelöscht. Wer diese nicht explizit gesichert hat, muss sie sich also neu herunterladen. Dazu einfach im App Store die entsprechende Seite öffnen, auf „Laden“ klicken und bestätigen, dass man die 5 GB wirklich herunterladen will. Nach dem Download beginnt automatisch das Installationsprogramm mit seiner Arbeit, das können wir natürlich abbrechen, wenn wir die heruntergeladene OS X Version schon installiert haben  (Command-Q). Die Installationsdatei liegt jetzt übrigens im Programme-Ordner, nicht im Downloads-Ordner, wo man eventuell zuerst suchen würde.

2. Installation von DiscMaker X

Von diskmakerx.com laden wir uns den DiskMaker X herunter und installieren diesen.

3. Erstellung des Boot-Mediums

Screenshot DiscMaker X

Wir stecken einen USB-Stick mit mindestens 8 GB Kapazität in den Rechner, starten den DiskMaker X und klicken auf die eben herunter geladene OS X-Version. Das Programm fragt uns dann, ob wir die Installationsdatei aus dem Programme-Ordner verwenden wollen (ja, wollen wir).

Im folgenden Dialogfenster klicken wir auf „An 8GB USB tumb drive“ und wählen im nächsten Schritt den richtigen USB-Stick aus. Achtung: Alle Daten auf dem Stick werden gelöscht, das müssen wir auch per Mausklick bestätigen.

Es folgt ein Hinweis, das wir für den Vorgang Administrator-Rechte benötigen und die entsprechenden Zugangsdaten bereithalten sollen.

Nach Eingabe des Kennworts beginnt DiskMaker mit seiner Arbeit, das Beschreiben des Sticks dauert ein paar Minuten.

Anzeige



Was ist nach dem Platten-Crash zu tun?

Nachdem wir vom USB-Stick gebootet haben (Alt-Taste nach dem Rechnerstart gedrückt halten und den Stick als Startvolume auswählen), begrüßt uns ein Auswahlmenü, aus dem wir zunächst das Festplattendienstprogramm starten, um die Festplatte wieder in Schwung zu bringen. Anschließend können wir ein Time Machine Backup zurückspielen oder OS X komplett neu installieren.

Screenshot Rettungsinstallation

Anzeige



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.