JKdigital

Produktion und Konsum digitaler Medien

JKdigital Logo

Grading durch Farbabgleich in Adobe Premiere Pro CC

Mit dem April 2018-Update von Adobe Premiere Pro CC* kam auch das neue Farbabgleich-Feature mit dem sich recht einfach schnelle Farbkorrekturen und Gradings ausführen lassen.

Schauen wir uns doch einmal an, wie wir damit unseren Look auf den einer berühmten Filmszene anpassen können.

Die Aufgabenstellung: Das Frühlingsgrün einer Szene aus dem Rosensteinpark an die satten Farben des Auenlands anpassen.
Dazu benötigen wir einen Screenshot einer passenden Szene aus dem sicherlich schon bekannten Film und können eigentlich gleich loslegen.

Color Matching

Wir haben also unseren zu bearbeiten Clip in der Sequenz und darüber eine Einstellungsebene für den Color Grading-Effekt.

In eine Spur darüber legen wir unser Referenz-Bild, am besten ganz am Anfang der Sequenz, dann müssen wir später in der Vergleichsansicht nicht lange danach suchen.

Premiere-Sequenz mit Referenz-Bild

Farbabgleich mit Lumetri Color

Nun wechseln wir in den Arbeitsbereich ‚Farbe‘ und klicken im Lumetri Panel auf ‚Farbräder und Farbabgleich‘.

Premiere Panel Farbabgleich

Hier öffnen wir die ‚Vergleichansicht‘ und sollten nun im Programmmonitor auf der linken Seite unser Referenzbild und rechts unseren Clip sehen.

Premiere Vergleichsansicht

Falls dem nicht so ist: Das „Aktiv“-Bild (rechts) ist das aktuelle Bild in unserer Sequenz, das können wir also mit dem Abspielkopf bestimmen, das „Referenz“-Bild (links) lässt sich mit dem kleinen Slider in der Vergleichsansicht suchen.

Abgleich anwenden

Wir haben also links das Referenzbild und rechts unseren Clip und klicken nun im Lumetri-Panel auf ‚Abgleich anwenden.‘
Falls Premiere dabei auch auf die Hauttöne von Protagonisten Rücksicht nehmen soll, wählen wir zusaätlich die Option ‚Gesichtserkennung‘ dabei an.

Nach einer kurzen Analyse wird der Farbabgleich angewendet und kann als Basis für eine weitere Nachbearbeitung mit den gewohnten Tools verwendet werden.

Hier ein Vorher-Nachher-Vergleich zu unserem Beispiel ohne weitere Nachbearbeitung:

Premiere Pro CC* ist Teil des Adobe Creative Cloud-Softwarepakets.
Eine kostenlose Testversion ist bei Adobe erhältlich.*

* Affiliate-Link. Erfolgt über diesen Link eine Bestellung, erhält JKdigital.de eine Provision vom Verkäufer, für den Besteller entstehen keine Mehrkosten.

Anzeige

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.