JKdigital

Produktion und Konsum digitaler Medien

JKdigital Logo

Neuer Höhenweltrekord im Segelflug

Am 03. September gegen 19:20 Uhr flogen Jim Payne und Morgan Sandercock in einer Höhe von 15.902 Metern über den Argentinischen Anden.
So hoch flog bisher noch kein Segelflugzeug.

Die beiden Piloten brachen dabei den bisherigen Rekord von 15.447 Metern, der 2006 von Steve Fossett und Einar Enevoldson aufgestellt wurde.

Möglich machen solche Höhen im motorlosen Flug die hochreichenden Wellenaufwinde über den Anden. Das Segelflugzeug Perlan 2 ist eine Spezialanfertigung, die mit Druckkabine und Sauerstofftanks ausgestattet ist, um den Piloten ein Überleben in diesen Höhen zu ermöglichen.

Die Kamera im Leitwerk von Perlan 2 hat in der Weltrekord-Höhe dieses tolle Video aufgenommen:

Die Flüge dienen nicht nur der Jagd nach Rekorden, sie liefern auch Daten zur wissenschaftlichen Auswertung der „Polar Vortex“-Höhenwindströmung, der Beschaffenheit der Ozonschicht und das Team sammelt natürlich auch neue Erkenntnisse zur Aerodynamik in großen Höhen.

Im Gegensatz zu einem Wetterballon kann sich Perlan 2 dabei für längere Zeit in einer bestimmten Höhe aufhalten und wieder auf seinem Startflugplatz landen.

Auch die kommerzielle Luftfahrt will von den Erkenntnissen aus der Perlan II Mission profitieren, daher ist auch Airbus als Sponsor mit von der Partie: „Mit jedem Perlan-Meilenstein lernen wir, wie wir noch höher, schneller und sauberer fliegen können. Der fliegerische Erfolg von Perlan beruht auf kühnen Ideen. Mit dem gleichen kühnem Denken wollen wir auch bei Airbus künftige Generationen von Luftfahrt-Entdeckern und -Erneuerern inspirieren.“, so Airbus-Chef Tom Ender.

Segelflugrekord ist erst der Anfang

Die Perlan II-Mission ist damit allerdings noch lange nicht zu Ende. Das Team um Chefpilot Jim Payne will den „Polar Vortex“ noch deutlich weiter ausreizen und eine Höhe von 90,000 Fuß (27.432 Meter) erreichen und damit höher als jedes im Horizontalflug geflogene Tragflächenflugzeug.

Wer bei den Höhenflügen von Perlan 22 live dabei sein möchte, kann dies im virtuellen Cockpit auf perlanproject.cloud/VirtualCockpit.html tun.

Anzeige



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.