JKdigital

Produktion und Konsum digitaler Medien

JKdigital Logo

Premiere Quick Tip: Drop-Frame-Indikator

In unserer beliebten Reihe mit schnellen Tipps zu Adobe Premiere schauen wir uns heute den Drop-Frame-Indikator an.

Wenn es beim Abspielen von Videomaterial in Premiere* zu ruckeln anfängt, ist es zur Fehlersuche hilfreich, ob die Ruckler schon im Rohmaterial vorhanden sind, oder ob unser Rechner schwer am strampeln ist und Frames auslässt.

Hier hilft uns der Drop-Frame-Indikator, der sich sowohl im Programmmonitor als auch im Quellmonitor zuschalten lässt.

Dazu klicken wir im entsprechenden Panel auf den Schraubenschlüssel und aktivieren einfach die entsprechende Funktion.

Der Drop-Frame-Indikator zeigt sich in Form eines Punktes neben dem Timecode der Abspielposition:

Bleibt der Punkt grün, fühlt sich Premiere pudelwohl und hat keine Probleme bei der Echtzeit-Wiedergabe. Werden Frames ausgelassen, verändert sich die Farbe des Punktes in Richtung Orange.

Bei einem Mouseover über den Punkt des Drop-Frame-Indikators wird die Anzahl der ausgelassenen Frames angezeigt, das kann bei der Optimierung der Abspielparameter hilfreich sein.

Wiedergabe in Adobe Premiere optimieren

Was können wir nun tun, wenn zu viele Bilder ausgelassen werden und uns das Ruckeln zu stark wird?

– Wir können die ‚Wiedergabe mit hoher Qualität‘ ausschalten, diese Option gibt es im oben schon erwähnten Schraubenschlüssel-Menü.

– Wir können die Wiedergabe-Auflösung heruntersetzen.

– Wir können die Sequenz ganz oder teilweise rendern. Gerade bei verlinkten After Effects-Elementen hilft ein ‚Rendern und Ersetzen‘ dem Rechner ganz enorm.

– Wir können mit Proxies arbeiten. Wenn unser Schnittrechner mit 4K H.264-Material nicht zurecht kommt, ist es durchaus sinnvoll, schnittfreundliche Proxy-Dateien zu erstellen. Zum Beispiel in HD-Auflösung mit dem ProRes-Codec.

– Zu guter Letzt können wir unserem Rechner etwas gutes tun. Er freut sich immer über etwas mehr RAM oder eine stärke Grafikkarte 😉

Premiere Pro CC* ist Teil des Adobe Creative Cloud-Softwarepakets. Eine kostenlose Testversion ist bei Adobe erhältlich.*

* Affiliate-Link. Erfolgt über diesen Link eine Bestellung, erhält JKdigital.de eine Provision vom Verkäufer, für den Besteller entstehen keine Mehrkosten.

Anzeige

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.