JKdigital

Produktion und Konsum digitaler Medien

JKdigital Logo

Spezifikationen des AV1-Videocodecs veröffentlicht

Am 28. März veröffentlichte die Alliance for Open Media die Spezifikationen des lizenzfreien Videocodecs AV1.

AV1 Logo

Knapp drei Jahre nachdem sich führende Medien-Unternehmen wie Amazon, Apple, Arm, Cisco, Facebook, Google, IBM, Intel, Microsoft, Mozilla, Netflix und NVIDIA zur Alliance for Open Media (AOMedia) zusammengeschlossen haben, um einen neuen lizenzgebührenfreien Videocodec zu entwickeln, konnte nun die Veröffentlichung der ersten Version des AV1-Codecs bekanntgegeben werden.

Bei der Entwicklung stand die Optimierung für Internetübertragungen von Videos in 4K-Auflösung und höher im Vordergrund, mit dem Ziel, eine 50-prozentige Reduzierung der der Datenrate gegenüber den heutigen Codecs H.265 und VP9 zu erreichen.

Oberste Prämisse der Projektpartner war dabei, den neuen Codec frei von Lizenzgebühren zu halten. Dazu wurde die Entwicklungen der Codecs VP10 (Google), Thor (Cisco) und Daala (Mozilla) konsolidiert und in AV1 zusammengefasst.
Dadurch sollen die Content-Inhaber und Distributoren entlastet und eine schnelle Marktdurchdringung erreicht werden.

AV1 Approach

Erste AV1 Encoder und Decoder

Zusammen mit den Spezifikationen wurden auch die ersten experimentellen Encoder und Decoder veröffentlicht mit denen sich laut AOMedia eine 30 bis 40-prozentige Verbesserung der Bildqualität gegenüber H.265 und VP9 bei gleicher Datenrate erreichen lies.

Dabei dauert das Encoding noch 100 mal länger als bei VP9, dieser Wert soll aber bis Ende das Jahres auf 5-fache Encodingzeit sinken.

Auf der kommenden NAB Show (7. bis 12. April in Las Vegas) werden von verschiedenen Ausstellern erste Implementierungen des AV1-Codecs gezeigt werden.

So werden zum Beispiel Bitmovin und Mozilla einen kompletten Workflow präsentieren, mit einem Encoding in der Bitmovin Cloud und Playout auf dem Firefox Browser.

Ausblick

Hoffen wir, dass sich der hehre Vorsatz der Freiheit von Lizenzgebühren auch halten lässt und nicht irgendwann eine Firma um‘s Eck kommt, die ihre Patente durch den AV1-Codec verletzt sieht.

AV1 Phasen

Hoffen wir auch, dass AV1 schnell in die gängigen Betriebssysteme, Browser und Encoding-Programme integriert wird und wir mit dem neuen Codec arbeiten können.
Bis dahin könnten aber noch ein oder zwei Jahre in‘s Land ziehen.

AV1 Zeitplan


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.