JKdigital

Produktion und Konsum digitaler Medien

JKdigital Logo

After Effects Quick Tip: Blinken mit dem Stroboskop-Effekt

An-Aus-An-Aus: Blinkende Symbole werden in After Effects-Animationen immer mal wieder gebraucht. Dieser Quick Tip zeigt eine Methode, die ohne Keyframes funktioniert.

Blinklicht

Um Ebenen in After Effects* zum Blinken zu bringen, wird häufig eine Reihe von Hold-Keyframes angelegt, die über eine loopOut-Expression verlängert wird.

Deutlich schneller und flexibler sind wir hier aber mit dem Stroboskop-Effekt unterwegs, bei dem wir aber einen kleinen Trick beachten müssen.

Üblicherweise ändert der Strobe-Effekt nämlich die Farbe der Ebene auf die im Effekt eingestellte Lichtfarbe. Das ist für ein An-Aus-Blinken nicht gewünscht, lässt sich aber mit wenigen Mausklicks ändern.

Und zwar ändern wir einfach den Effekt-Parameter ‚Wirkung‘ auf den Wert ‚Ebene wird transparent‘.

Und schon haben wir ein schönes Blinken mit flexibeln Parameter und können sogar eine zufällige Varianz in unsere Blinkerei einbauen.

After Effects* ist Teil des Adobe Creative Cloud-Softwarepakets. Eine kostenlose Testversion ist bei Adobe erhältlich.*

* Affiliate-Link. Erfolgt über diesen Link eine Bestellung, erhält JKdigital.de eine Provision vom Verkäufer, für den Besteller entstehen keine Mehrkosten.

Anzeige

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.