JKdigital

Produktion und Konsum digitaler Medien

JKdigital Logo

Premiere Mai-Update 2022: Jetzt mit transparenten GIFs

Das Update auf die Adobe Premiere Pro Version 22.4 bringt kleine, aber feine und nützliche Neuerungen.

Der 10. Mai 2022 brachte eine neue Premiere*-Version und besonders eine Neuerung ist sehr hilfreich bei einem sehr alten aber immer noch beliebten Dateiformat.

Transparente GIF aus Premiere und Media Encoder

Sie sind immer noch nicht totzukriegen die lustigen GIFs. Nahezu unentbehrlich sind sie sogar um Social Media Posts aufzupeppen.

Diese konnten wir zwar schon seit längerem direkt aus Premiere exportieren, wenn wir aber die Transparenz erhalten wollten, mussten wir einen Umweg über Photoshop gehen.

Dies Ändert sich nun mit der Version 22.4, denn in den Export-Settings gibt es nun eine Option für den Erhalt des Alpha-Kanals.

Transparentes GIF in Premiere exportieren

Sonstige Neuerungen

Bildschirmaufnahmen (Screencaptures) aus Quicktime verhielten sich bisher immer etwas problematisch in Premiere – Stichwort Variable Frame Rate – in der neuen Version soll das nun deutlich runder laufen.

10-fach schnellere Exporte nach 10-Bit 4:2:0 HEVC (H.265) lassen sich nun unter MacOS (ab Version 11 Big Sur) und unter Windows mit AMD-Grafikkarten erreichen.

Essential Graphics-Elemente können nun einfacher mit gleichmäßigen Abständen zueinander angeordnet werden.

Proxies lassen sich jetzt auch in HDR erstellen.

Und zu guter Letzt gab es Verbesserungen beim intelligenten Rendering.

Premiere Pro CC* ist Teil des Adobe Creative Cloud-Softwarepakets. Eine kostenlose Testversion ist bei Adobe erhältlich.*

* Affiliate-Link. Erfolgt über diesen Link eine Bestellung, erhält JKdigital.de eine Provision vom Verkäufer, für den Besteller entstehen keine Mehrkosten.

Tags: , , , ,


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.